top of page

Mohn-Wels ... auf die Schnelle





Ein Gericht der ersten Stunde im Augora war unser Mohnwels auf Bohnenpürree mit gegrillten Kraut. Für zu Hause ist das aber ein aufwendiges Gericht mit etlichen Vorbereitungen (Bohnen) und Zubehör (Griller).


Daher hier die schnelle Heimvariante, die auch ich zu Hause zaubere, wenn es schnell gehen muß. Das Mohnmiso harmoniert wunderbar mit dem rotfleischigen Fisch und macht eine feine Mohnkruste an der Oberfläche.


Von meiner Tochter als "es schmeckt hervorragend, Mama!" goutiert und somit die offizielle Kinderzulassung erlangt... was kann man sich Sonntag zu Mittag mehr wünschen.

PS: damit hier keine Eltern verzweifeln... das Kohlgemüse hab ich gegessen!


Für 2 Personen:


2 kleine Welsfilets (oder ein großes)

Kartoffel (die rotschaligen passen optisch wunderschön)

3 Zehen Knoblauch

1 Karotte

1 große Kohlgemüse (Grünkohl, Schwarzkohl, Kohlsprossen, Flower Sprouts)

1 Zitrone (Schale und Saft)



Den Wels mit Mohnmiso einmassieren und 30 min ziehen lassen.

Die Erdäpfel in Salzwasser weichkochen und schälen.

Knoblauch und Karotte blättrig schneiden.

Kohlgemüse: Je nach Kohlgemüse ist die Handhabung anders. Kohlsprossen blanchiere ich immer ca. 4 Minuten vor. Grünkohl und Schwarzkohl fein schneiden. Flowersprouts (wie im Bild) gehen schnell und bleiben ganz.



Finale: In einer großen Pfanne Olivenöl erwärmen und den Knoblauch, die Karotten und das Kohlgemüse anbräunen. Sobald es Farbe nimmt mit wenig Wasser garen. Das Kohlgemüse und die Karotten sollte noch Biss haben. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Wieder Olivenöl in die Pfanne geben und die Filets einlegen & leicht salzen.


Während Saibling und Forelle gut sind, wenn sie innen nur lauwarm und nicht durchgebraten sind, ist das bei Wels nicht so. Dh. der will gut durchgebraten sein.

Ca. 3-4 Minuten auf der ersten Seite braten. Dann vorsichtig wenden. Die andere Seite salzen und jetzt die Kartoffel und das Kohl-Karottengemüse dazugeben. Die Pfanne etwas rütteln - damit sich alles gut vermischt. Mit einer Reibe die Zitronenzesten drüberreiben und den Zitronensaft gleichmässig verteilen.

Jetzt alles gut durchziehen lassen - ca. 5 Minuten.


Servieren! Mahlzeit!




243 Ansichten

Komentáře


bottom of page